Gewalt und Computerspiele: Neue übergreifende Ergebnisse

Die neuste Meta-Studie zu Gewalt und Computerspielen liegt vor. (Meta-Studien vergleichen alle vorhandenen Studien.)

Es gibt zur Zeit keine nachweisbaren Zusammenhänge zwischen Computerspielen und Gewalt, wenn auch Zusammenhänge zwischen Computerspielen und Aggression nachgewiesen werden können.

Eleganter formuliert es die Pressemitteilung der APA (American Psychology Association):

“APA Review Confirms Link Between Playing Violent Video Games and Aggression – Finds insufficient research to link violent video game play to criminal violence.”

Das bedeutet: Spielt man ein gewalttätiges Computerspiel kann man aggressiv werden, aber es konnte seit zwanzig Jahren nicht nachgewiesen werden, dass Spielen zu gewalttätigen Handlungen führt.

Das Ergebnis bekräftigt eine ähnliche Studie aus dem Jahr 2005.

Weitere Forschungen, insbesondere langjährige Untersuchungen, stehen aus.

Quelle der Pressemitteilung samt Verweis zu den Meta-Studien:

http://www.apa.org/news/press/releases/2015/08/violent-video-games.aspx

Advertisements

Published: essay on larp materials in Transformative Works and Cultures

Transformative Works and Cultures published my essay on larp materials. I experimented with a different writing style to change the reader’s perspective. If you are curious how a larp sword might see role playing, read the short piece here.

dsc0023nh1.jpg

R.I.P. Ralph Henry Baer (1922-2014)

Without Baer, the history of video games would have been more difficult.

His idea: Well, there are these television sets everywhere, why not playing with them?

More on the German American inventor Ralph Henry Baer here at Gamasutra.

A video of Baer playing with co-inventor Harrison their Ping-Pong Game (“copied” by Atari as Pong). Pong was the very first video game I have played at home with my father in the 1980s.

The full video about interactive TV

BKO: University Level Teaching Certificate! / Zertifikat für Universitäre Lehre

I have received the BKO certificate! The “Basiskwalificatie Onderwijs” (BKO) describes minimum standards for academic teaching. It focuses on the following themes:

Implementation of lectures, tutorials and individual coaching
Development of exams, teaching aids and scientific presentations
Organisation of self reflection and quality monitoring

It is basically a university level teaching certificate in the Netherlands!

#######################################################

Mir wurde das BKO Zertifikat verliehen. Das “Basiskwalificatie Onderwijs” (BKO) beinhaltet grundlegende Standards für die wissenschaftliche Lehre an niederländischen Universitäten. Folgende Punkte werden geprüft und abgedeckt:

Implementieren von Vorlesungen, Tutorial Gruppen und individuelle Mentor Tätigkeiten

Entwicklung von Klausuren, Unterrichtsmitteln und wissenschaftlichen Präsentationen

Organisation, Reflexion eigener Arbeit, und Qualitätsmonitoring

“Creative Crowds” Band zur deutschsprachigen Fan Forschung

Foto

Mit Creative Crowds. Perspektiven der Fanforschung im deutschsprachigen Raum ist endlich ein Buch erschienen, das den Forschungsstand in Deutschland zusammenfasst, die Fan Forschung in die Wahrnehmung der Kulturwissenschaften bringt, und neue Ufer betritt. Vera Cuntz-Leng hat im Alleingang einen wichtigen Band herausgegeben, der die verstreuten Aktivitäten der Fan Forscher zusammenbringt und Anschlüsse schafft. Ob thematisch oder methodisch, die Bandbreite der Fan Forschung schließt sich gut an die facettenreiche Arbeit der internationalen Fan Studies an. Alle Beiträge sind einem blind peer review Verfahren unterzogen worden. Mein Beitrag war diesmal der eines Reviewers. Es war eine neue, Perspektiven öffnende, und dankbare Erfahrung. Eine Publikation wie diese macht Freude auf die Zukunft der Fan Forschung.im deutschsprachigen Raum. Nächsten Monat gibt es mehr von der Larp Forschung im deutschsprachigen Raum.

Inhaltsverzeichnis als PDF

Link zum Büchner Verlag

Transcription Pedal for Little Money

_DSC3872If you use interviews for your research, you are familiar with transcription. Transcription is basically typing what has been said. There are several softwares on the market that help you with that work. If you are good in 10-finger-writing, you do not want to use your hand to move to the mouse. The solution: use your feet with a pedal. Pedals for transcription are costly, but they save you a lot of time. In this post I suggest a way to build a pedal to save money.

 

 

Continue reading